Italien und sein Enteignusprojekt

Einem Bericht der ARD zufolge kann es durchaus passieren das man in Italien sein Auto oder Motorrad schneller los wird als einem lieb sein kann.

Zwei Motorradfahrer die auf einer Reise in Italien mit den „falschen“ Schutzhelmen unterwegs waren wurde kurzerhand die Motorräder enteignet. Dieses ist nach  Italienischen Gesetz durchaus erlaubt.

Die Maschinen die einen Wert von jeweils 50.000 Euro hatten wurden nach 6 Monaten jedoch zurückgegeben weil dieses Gesetzt „noch nicht“ in Kraft gegtreten war. In Italien dürfen nur Helme getragen werden die eine EU Nummer besitzen.

Genauso jedoch kann es Autofahrern ergehen die heutzutage mit 1 promille Alkohol am Steuer erwischt werden, denn jetzt da dieses Gesetz in Kraft getreten ist, ist es der Regierung erlaubt Wagen zu „Enteignen“.  Dann heißt es entweder zu Fuß nachhause gehen oder die Bahn nehmen.

Die Italiener werden es vielleicht Herrn Berlusconi danken wenn sie für ein „Schnäppchen“ unsere guten Auto`s kaufen dürfen.

Fazit: es muß nicht unbedingt Italien sein wo der nächste Urlaub stattfindet.

doto

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s