Bei Amazon verdient die NPD mit

Wie das Handelsblatt berichtet, hat Amazon die NPD in das sogenannte Partnerprogramm aufgenommen – und zahltt Provisionen für verkaufte Bücher. Politiker forderten darauf Amazon auf, die Kooperation aufzukündigen. Bei Amazon jedoch sieht man das ganze völlig „unaufgeregt“. Hier heißt es :“ Es gibt eine Nachfrage dafür, die wollen wir befriedigen“.

Da nicht nur Politiker sondern auch der Zentralrat der Juden von Amazon eine Aufkündigung der Kooperation fordern, prüft diese momentan die Teilnahmebedigungen. Dies war bereits im Mai dieses Jahres. Bis heute ist nichts geschehen.

Aufgrund dieser Informationen werde auch ich auf meiner Seite Amazon als Link löschen und erst einmal abwarten wie sich die Geschäftführung verhält.

doto

Advertisements

Ein Kommentar zu “Bei Amazon verdient die NPD mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s