Der Palast der Weisheit v. Bob Marshall-Andrews

Palast der WeisheitFlorenz 1685. Korruption, Grausamkeit und Zerfall sind an der Tagesordnung. Künste und Wissenschaften werden verfolgt. Eine verbrecherische Staatspolizei und die Heilige Inquisition machen kurzen Prozeß mit Aufsässigen und Ketzern. Trotz allem trifft sich eine kleine Gruppe von Verschwörern regelmäßig in der Bibliothek. Unter ihnen ist Fredo Credi, Schüler des größten Bibliothekars seiner zeit. Um seinen Meister vor einem qualvollen Tod zu retten, wagt er sich bis in die Kerker der Inquisition und an den Hof des Sonnenkönigs.

Auszug: Mein Meister schlug Galilei im Murmelspiel. Gewiß, der große Apostat lag fast schon im Sterben, und mein Meister war gerade acht Jahre alt, das beste Alter für Murmeln. Dennoch gestattete ihm dies hernach mit einiger Berechtigung zu sagen, er habe für einen Moment mehr von der Bewegung der Sphären verstanden als irgendein Mensch auf der Welt. keine schlechte Geschichte. Zudem, wenn man bedenkt, daß er sie mir erzählte, während er in Ketten auf dem Boden eines Kerkers im Bargello-Gefängnis saß und darauf wartete, auf die Streckbank gelegt zu werden, sagte sie eine Menge über seine innere haltung. Aber er war ohndies immer für einen großen Namen gut. Er hatte sie natürlich alle gekannt: Pascal, Racine, Voltaire, Vivaldi- selbst  Baruch Spinoza, den großen niederländischen Brillenmacher, Pantheisten und Unruhestifter. Wer Bücher liebt, führt ein interessantes Leben, zumindest damals im siebzehnten Jahrhundert.

Diese Buch ist damal im Bastei-Lübbe Verlag erschienen und hat mich wirklich fasziniert. Eine Geschichtsreise durch die Welt der Kunst und Bücher.

Wer das mittelalterliche Florenz und deren Geschichte mag, sollte an diesem Buch nicht vorübergehen. Historisch sehr gut recherschiert, lebensnah geschildert , man erfährt viel über die Künstler der damaligen Zeit und deren Schwierigkeit neue Erkenntnisse zu veröffentlichen.

Mein Fazit: Da das Buch immer noch im Handel ist (Erscheinungsdatum 1989) zeigt das Interesse der Leser.

doto

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s