Sheabutter raffiniert oder unraffiniert…

aus lauter Langeweile habe ich heute mal gesurft um nähere Informationen zur Sheabutter zu erhalten.  Es ist schon ein interessantes Produkt, die Vitamine und Inhaltsstoffe der Sheanuss sind schon gewaltig. Da wundert es einen normalen Verbraucher schon sehr warum die teuren Creme`s auf dem Markt soviele Chemikalien enthalten müssen, wenn doch alles gute schon bereits im Grundprodukt enthalten ist.

Da ich bereits viele leere Cremedosen von meinen Bekannten und Freunden bekomme habe, las ich mir auch die Inhaltsstoffe durch und stellte fest, daß in jeder Creme Sheabutter drin ist, aber auch tausend andere Sachen von den Stabilisatoren mal ganz abgesehen.

Auf der Internetseite sheabutter-naturcreme.de ist zu lesen:

Shea-Butter wird in Afrika traditionell zur Hautpflege, bei Rheuma, Muskel- und Gelenkschmerzen genutzt. Außerdem zur Vermeidung und Rückbildung von Schwangerschaftsstreifen, sowie zur Baby-Pflege. Ebenso in der Tierpflege.

Weitere Anwendungsbeispiele:

  • Altershaut (Shea-Butter strafft die Haut)
  • trockene Hautstellen
  • Hände nach starker Beanspruchung, z.B. durch chemische Stoffe, Seife etc.
  • Schwangerschaftsstreifen
  • vor und nach Sonnenbädern (besonders zu empfehlen!)
  • nach Besuchen im Sonnenstudio
  • die Po-Region von Babys
  • Massagen, besonders Fußmassage

Hundepflege:

Darauf wäre ich so schnell nicht gekommen. Aber gleich mehrere Kunden haben mir geschrieben, dass die Pfoten ihrer Hunde mit Shea-Butter pflegen.
Vor allem im Winter, wenn das Salz auf der Straße die Pfoten traktiert. Shea-Butter hat auch hier eine sehr lange anhaltende Wirkung. Eine Kundin mischt in die Shea- Butter 5% Perubalsam (förderd die Wundheilung) und hat damit sehr positive Erfahrungen gemacht.
Da keine chemischen Zusätze in der Shea-Butter enthalten sind, schadet es den Tieren auch nicht, wenn sie die Shea-Butter ablecken sollten.

Hier kann ich dem Onlineshop nur recht geben, wer denkt schon an unsere Tiere, wenn man von Hautpflege spricht?? Gute Idee, wird im Winter von mir sofort umgesetzt, denn bisher wurden die Pfoten meines Hundes im Winter immer mit Nivea oder anderen Sachen versorgt. Da Sheabutter ein Naturprodukt ist, kann er soviel lecken wie er will, er tut sich damit noch etwas Gutes…..

Warum, frage ich mich… wird man erst im Alter klug??? Läßt sich sein Leben lang von der Industrie an der Nase herumführen und trägt sein sauer verdientes Geld in die Kosmetikindustrie…

Mein Fazit: an mir verdienen die nichts mehr!!

doto

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s