Verblendung v. Stieg Larsson

kulturnews.de

Wer den frühen Mankell liebt, wer den späten Haakan Nesser mit seinen Nach-Van-Veeteren-Geschichten verschlungen hat, der ist bei dem schwedischen Experten für Rechtsextremismus genau richtig, der 2004 an einem Herzinfarkt starb und im eigenen Land schon als Legende gilt. Der gescheiterte Journalist Mikael soll sich in die Historie der nordschwedischen Großfamilie Vanger einarbeiten und herausfinden, was vor mehreren Jahrzehnten geschah. Die damals 16-jährige Harriet Vanger verschwand aus einem klassischen Agatha-Christie-Setting: beim Familientreffen auf einer Insel, von der keiner weg konnte. Aber wer ist der Mörder – falls es überhaupt einen gibt? Je mehr sich Mikael in die Familiengeschichte einarbeitet, um so mehr Wahnsinn deckt er auf. Und auf Seite 500 ist man noch immer so von der genialen verzweigten Story gefesselt wie auf Seite eins. (bl)
Bereits vor einigen Wochen erzählte mir ein Freund meiner Tochter das er dieses Buch gerade zuende gelesen hat und sehr begeistert davon war.
Letzte Woche auf einem Besuch bei diesem Freund meiner Tochter sollte ich nun dieses besagte Buch mitnehmen um es zu lesen.  Mhh…. dachte ich so bei mir, eigentlich mag ich keine Neuzeit Bücher , denn ich leses viel lieber Historische Romane und Krimi. Eigentlich nur um nicht unhöflich zu sein habe ich also einen der drei Bände mitgenommen und versprach dieses Buch einmal anzulesen.
Paar Tage darauf habe ich dann tatsächlich angefangen zu lesen und konnte einfach nicht mehr aufhören. Seitdem sind meine  Nächte viel zu  kurz, denn gelesen wird seitdem bis Nachts um 2 oder auch schonmal 3 Uhr. Morgens um 8 klingelt unbarmherzig der Wecker doch dann kommt die Reue viel zu spät.
Tragisch ist natürlich, daß der Autor kurz nach veröffentlichung dieser Trilogie verstorben ist. Was  hätte er noch alles erreichen können , stand er doch erst am Anfang seiner Karriere.
Mein Fazit: man muß nicht unbedingt ein Krimileser sein um diese Trilogie zu mögen, hier gibt es für jeden etwas!!!
doto
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s