Das Kabinett der Wachsmalerin v. Sabine Weiß

Aus der Amazon.de-Redaktion

Wir erinnern uns: In Die Wachsmalerin lernten wir die kleine Marie Grosholtz kennen, die spätere Madame Tussaud, wie sie in Straßburg als Enkelin des Scharfrichters aufwuchs, wie sie mit der Mutter nach Paris ging, die beim Wachskünstler Doktor Curtius Anstellung fand und deren Ziehtochter Marie wurde. Sie erlernte das Handwerk und unterrichtete später sogar am königlichen Hof – bis die Französische Revolution begann und Marie fortan vor allem Totenmasken abnahm: vom König Ludwig XVI. ebenso wie von den Revolutionären – und am Ende selbst verhaftet wird…

Nun folgt Teil zwei des historischen Epos. Dover im Jahr 1802: Marie Tussaud reist mit ihrem vierjährigen Sohn Joseph nach England. In London will sie ihre berühmten Wachsköpfe präsentieren. Die Geschäfte in Paris laufen schlecht – nicht zuletzt, weil ihr Mann sich mehr für Spekulationsgeschäfte interessiert als für das Familienunternehmen – die Ausstellung in England soll die Kassen wieder füllen. Doch in England läuft nichts nach Plan. Zunächst muss Marie erfahren, dass es schon zahlreiche Wachsfigurenkabinette gibt, – und dann wird sie von ihrem arglistigen Geschäftspartner Monsieur de Philipsthal hinterhältig getäuscht. Mit Maries Modellen von Marie Antoinette, Voltaire, Rousseau, Marat, Robespierre, Napoleon und Joséphine will sich der verschuldete Theaterbesitzer selbst finanziell sanieren – Marie hingegen soll leer ausgehen. Ein Knebelvertrag zwingt sie dann, auf eine Tournee nach Schottland mitzureisen. Währenddessen spitzen sich die Ereignisse in Paris zu…

Lange haben die Leser von Die Wachsmalerin auf eine Fortsetzung gewartet. Nun endlich erzählt Sabine Weiß die Geschichte der legendären Madame Tussaud zu Ende. Wir erleben eine mutige Frau und Unternehmerin, die in einem fremden Land unter den denkbar ungünstigsten Bedingungen startet. Mit immer neuen Ideen und einer beeindruckenden Zähigkeit gelingt ihr schließlich ein für eine Frau in der damaligen Zeit einzigartiger Aufstieg.

Sabine Weiß erzählt die spannende Geschichte dieser beeindruckenden Frau vor dem Hintergrund eines Kontinents im Umbruch, von Kriegen, gesellschaftlichem Umbruch und dem Beginn der europäischen Moderne. –Carsten Hansen, Literaturtest

Ein Geschenk mein Sohnes, dass sich als sehr lesenswert entpuppte. Auf den ersten Blick glaubte ich ein Kriminalroman in den Händen zu halten, aber bereits nach den ersten wirklich genussvollen Seiten wurde mir klar, das es hier nur um Madam Tussaud gehen sollte. Leider hatte ich noch nie Gelegenheit ins Londoner Wachsfigurenkabinett zu kommen, nach diesem Buch jedoch ist mir klar, hier muss ich unbedingt mal hin.

Ein gut recherchierter historischer Roman über das Leben und Wirken der Madame Tussaud mit vielen Hintergrundberichten über die damalige Zeit und deren Ereignisse.

Mein Fazit: besonders lesenswert

doto

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s