Archiv | Januar 2013

Strompreiserhöhung

Wie alle Verbraucher habe auch ich dieser Tage von meinem Stromlieferanten die Info der Strompreiserhöhung erhalten. Anbei ein Angebot diesen neuen Preis ab 1.04.2013 festzulegen bis 31.12.2015 mit der dringenden Bemerkung das nur noch wenige Optionen für diese Bindung vorhanden sind, man möchte sich doch bitte schnell entscheiden.

Auf den ersten Blick war ich geneigt das angefügte Schreiben zu unterzeichnen doch bei näherem hinsehen wurde mir schnell klar das hier mal wieder der Kunde über den Tische gezogen werden soll.

Was ist passiert ? ab 1.4. zahle ich pro kWh 26,72 plus Grundpreis pro Jahr von 75,68 Euro

mit der hier angebotenen Festpreisgarantie soll ich dann den gleichen kWh preis zahlen aber eine Grundgebühr von jährlich 149,96 Euro

Man fühlt sich als Kunde regelrecht veräppelt mit der doppelten Grundgebühr könnte ich locker mehrere Preiserhöhungen mitmachen und hätte trotzdem noch gespart.

Glauben diese Firmen wirklich der Kunde würde dies nicht bemerken ? Oder gibt es Kunden die sich auf diesen ominösen Deal einlassen ?

Gerade gestern habe ich wieder eine Sendung verfolgt in dem die Kunden gewarnt werden in Supermärkten die Augen offen zu halten und genau zu prüfen was sie kaufen, auf versteckte Preiserhöhungen zu achten und die Kilopreise vergleichen.

Es ärgert mich maßlos das man heutzutage in allen Bereichen des Lebens acht geben muss um nicht auf diese kriminellen Machenschaften der Wirtschaft hereinzufallen . Was ist das für eine Regierung die die Menschen mit Füßen tritt die dafür sorgt das die Wirtschaft läuft und nicht zu Grunde geht.

Bewußt setze ich dies auf meinem Blog ein um zu warnen , schaut auf alles was nach Angebot aussieht und doch keines ist und seit gewarnt denn jeder hat nur euer Geld im Blickpunkt.

doto

Advertisements

Winterimpressionen

hier zeige ich euch einmal wie schön ein Wintertag im Königsforst sein kann, ganz nach dem Motto: es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung….

Hund im Schneedies war an einem bitterkalten Tag, das könnt ihr gut an dem gefrorenem Boden erkennen.

Wattediese kleine Schonung sieht aus wie mit Wattebäuschen besetzt.

viel Schneean solchen tollen Tagen ist man mutterseelen allein im großen Königsforst. Es gibt eben mehr Schönwetterläufer als man denkt.

Uns beiden soll es nur recht sein denn je weniger Menschen im Wald unterwegs sind, desto mehr Tiere kann man sehen die sich dann auch mal auf die Wege trauen.

Heute ist diese schöne Pracht schon wieder am wegtauen doch hoffe ich noch ein wenig mehr von diesen wunderbaren Tagen erwischen zu können.

doto

Duftende Badebomben oder Blüten

wie versprochen kommen wir jetzt zu den Badebomben oder Blüten.

Blüten aus dem Grund das unter den Seifensiedern viele mit Silikonformen in Blütenformen arbeiten.

Rezept 1 : 100 g Kokosfett, 50 g Natron, 50 g Milchpulver, 2 Eßl. Mandelöl

das Kokosfett sanft schmelzen und abkühlen lassen. In einer Schüssel alles gut vermischen und Duftstoffe ihrer Wahl beigeben.

Die Masse sollte die Konsistenz von feuchten Sand haben. Ist die Masse zu trocken kann noch Öl beigemengt werden.

Das Ganze dann fest in die Form drücken und für mind. 12 Std. in den Kühlschrank, danach kann die Masse ausgeformt werden. Solltet ihr diese nicht aus der Form bekommen für 1 Std. in den Tiefkühler dann klappt es bestimmt.

Mein Lieblingsrezept ist allerdings foldendes :

200 g Natron, 50 g Stärkemehl, 50 g Magermilchpulver, 60 g Kokosfett, 2 Eßl. Öl nach Wahl, Duftstoffe

der Herstellungsprozess ist der gleiche wie oben beschrieben. Mir ist dieses Rezept lieber als das erste weil hier nicht soviel Kokosfett enthalten ist. Viele sagen zwar das Kokosfett gut für die Haut ist, bei mir wirkt dies jedoch eher austrocknent als pflegend. Bei dieser Mischung gebe ich persönlich wie immer am liebsten Jojobaöl dazu, für meine Haut ist dieses Öl ideal aber das muss jeder selber herausfinden und testen.

Wer jetzt keine Silikonformen oder ähnliches hat, kann das ganze auch in einen Eierbecher pressen oder Sandförmchen wenn Kleinkinder im Hause sind, laßt euch was einfallen alles was den Tiefkühler überlebt kann hier genommen werden.

Viel Spaß

doto

 

Duftende Badeöle

wer sich für dieses Thema interessiert , dem gebe ich ein sehr gutes Buch an die Hand : Feine Seifen und Badeöle selbst gemacht von Brigitte Bräutigam. In diesem Buch wird sehr ausführlich erklärt und beschrieben wie Badeöle hergestellt werden.

Ich gebe euch heute ein Basisrezept aus diesem Buch welches ich schon selber hergestellt und getestet habe

88 g Pflanzenöl nach Wahl  ( ich habe Jojobaöl genommen )

10 g Mulsifan ( gibt es am preiswertesten bei amazon )

Basismischung für 98 g Badeöl. Diese einfache Mischung ist für jede Haut geeignet. Sie ergibt ein sehr pflegendes Ölbad.  Nur abmessen und gut schütteln oder rühren, Duft beigeben und fertig. Für ein Vollbad habe ich einen guten Teelöffel ins Badewasser gegeben. Es pflegt die Haut besonders im Winter, ein eincremen nach dem Bad ist nicht mehr notwendig.

Habe ich euch jetzt neugierig gemacht ? Probiert es aus und zukünftig werdet ihr jegliches gekaufte Badeöl in den Abfluss giessen.

doto

Mein Seifenlager

wie jedes Jahr um diese Zeit ist mein Seifenlager fast aufgebraucht. Mit anderen Worten , es kann wieder gesiedet werden.

Als erstes jedoch werde ich euch ein paar Grundrezepte für Badeöle und Badebomben einstellen. Diese sind leicht und schnell gemacht. In der Winterzeit bade ich nur zu gerne und deshalb wurden diese beiden Produkte von mir auch ausgiebig getestet und für gut befunden.

Der Vorzug dieser Badeöle oder Badebomben ist , man weiß genau was drin ist, man kann sich die Düfte selbst aussuchen. Deshalb würde ich euch raten bereits jetzt mit dem sammeln von schönen kleinen Flaschen anzufangen. Die Rezepte für diese Badeöle liegen immer um die 100 ml, mehr würde ich für den Eigengebrauch auch nicht herstellen denn für ein schönes Vollbad braucht ihr wirklich nur einen Teelöffel voll.

Morgen werde ich mir Zeit nehmen Einzustellen , schaut also wieder rein

doto

Hallo liebe Blogleser

Sicher ist euch aufgefallen das mein Blog einige Tage offline war. Geschuldet war dies WordPress, ich habe es zwar nicht verstanden , aber nach einigen Mailkontakten ist nun wieder alles im Lot.

Was werden meine neuen Projekte im neuen Jahr sein ?

Ausmisten auf meinem Blog ist unbedingt angesagt denn einige Themenbereiche werden von mir selten oder garnicht genutzt.

Künftig möchte ich meinen Bücherbereich mehr mit euch teilen.

Natürlich werde ich bald wieder anfangen neuen Seifen zu sieden , Badeprodukte und Duschgeels werden neu ins Programm genommen. Dies wurde bereits von mir ausgiebig getestet und für gut befunden.

Meine Rezepteecke wird im neuen Jahr auch mehr erfahren.

Hiermit wünsche ich euch ein gutes und gesundes Neues Jahr und hoffe sehr ihr traut ich das ein oder andere mal auszuprobieren. Es wäre schön mal ein feedback zu erhalten. Hat die ein oder andere Seife geklappt? Habt ihr irgendwelche Wünsche was hier noch so fehlt ? Laßt es mich wissen….

doto