Archiv

Meine neuen Düfte

sind heute endlich angekommen.  Im vergleich zur Beschreibung der Düfte doch ein wenig enttäuschend, jedoch wirken die Stoffe in Verbindung mit der Creme evtl. genauso wie sie beschrieben werden, daß ist abzuwarten.

Da ein langes Wochenende bevorsteht, habe ich mir vorgenommen eine Maiglöckchenseife zu sieden und eine neue Creme zu rühren. Mein Vorrat ist mal wieder komplett aufgebraucht aufgrund der großen Nachfrage. Wenn das Wetter so bleibt wie es heute war, sehr durchwachsen mit abwechselnd Regen und Sonnenschein, dabei aber sehr kühl, ist dies genau die richtige Beschäftgung für mich um abzuschalten.

Eine meiner besten Freundinnen hat nächste Woche Geburtstag , sie freut sich schon auf eine schöne Creme und ein gutes Stück Seife, mal sehen was dabei herauskommt….

doto

Sheabutter raffiniert oder unraffiniert…

aus lauter Langeweile habe ich heute mal gesurft um nähere Informationen zur Sheabutter zu erhalten.  Es ist schon ein interessantes Produkt, die Vitamine und Inhaltsstoffe der Sheanuss sind schon gewaltig. Da wundert es einen normalen Verbraucher schon sehr warum die teuren Creme`s auf dem Markt soviele Chemikalien enthalten müssen, wenn doch alles gute schon bereits im Grundprodukt enthalten ist.

Da ich bereits viele leere Cremedosen von meinen Bekannten und Freunden bekomme habe, las ich mir auch die Inhaltsstoffe durch und stellte fest, daß in jeder Creme Sheabutter drin ist, aber auch tausend andere Sachen von den Stabilisatoren mal ganz abgesehen.

Auf der Internetseite sheabutter-naturcreme.de ist zu lesen:

Shea-Butter wird in Afrika traditionell zur Hautpflege, bei Rheuma, Muskel- und Gelenkschmerzen genutzt. Außerdem zur Vermeidung und Rückbildung von Schwangerschaftsstreifen, sowie zur Baby-Pflege. Ebenso in der Tierpflege.

Weitere Anwendungsbeispiele:

  • Altershaut (Shea-Butter strafft die Haut)
  • trockene Hautstellen
  • Hände nach starker Beanspruchung, z.B. durch chemische Stoffe, Seife etc.
  • Schwangerschaftsstreifen
  • vor und nach Sonnenbädern (besonders zu empfehlen!)
  • nach Besuchen im Sonnenstudio
  • die Po-Region von Babys
  • Massagen, besonders Fußmassage

Hundepflege:

Darauf wäre ich so schnell nicht gekommen. Aber gleich mehrere Kunden haben mir geschrieben, dass die Pfoten ihrer Hunde mit Shea-Butter pflegen.
Vor allem im Winter, wenn das Salz auf der Straße die Pfoten traktiert. Shea-Butter hat auch hier eine sehr lange anhaltende Wirkung. Eine Kundin mischt in die Shea- Butter 5% Perubalsam (förderd die Wundheilung) und hat damit sehr positive Erfahrungen gemacht.
Da keine chemischen Zusätze in der Shea-Butter enthalten sind, schadet es den Tieren auch nicht, wenn sie die Shea-Butter ablecken sollten.

Hier kann ich dem Onlineshop nur recht geben, wer denkt schon an unsere Tiere, wenn man von Hautpflege spricht?? Gute Idee, wird im Winter von mir sofort umgesetzt, denn bisher wurden die Pfoten meines Hundes im Winter immer mit Nivea oder anderen Sachen versorgt. Da Sheabutter ein Naturprodukt ist, kann er soviel lecken wie er will, er tut sich damit noch etwas Gutes…..

Warum, frage ich mich… wird man erst im Alter klug??? Läßt sich sein Leben lang von der Industrie an der Nase herumführen und trägt sein sauer verdientes Geld in die Kosmetikindustrie…

Mein Fazit: an mir verdienen die nichts mehr!!

doto

Eine neue Creme….

Heute schnell noch eine neue Creme gerührt, brauche für morgen ein Geschenk für eine liebe Freundin.

Konnte mich hier nicht für einen bestimmten Duft entscheiden, so wurde erst mal ausprobiert mit verschiedenen gearbeitet und getropft was die Flaschen hergaben.

Nach mindenstens einer Stunde habe ich dann den richtigen Duft gefunden, dieser bestand aus drei Parümölen, 8 Tr. Zitrone, 10 Tr. Frucht, 8 Tr. exot.Mango. Die Creme duftet fruchtig herb und frisch. Genau das richtige für einen guten Start in den Tag.

Von der Konsistenz her ist sie diesmal echt gut gelungen, sie benötigte nur einen Rundgang im Tiefkühler und war dann genau richtig…..

Jetzt werde ich alles noch hübsch verpacken mit einer schönen Pralinenschachtel dazu und fertig ist…..

Übrigens habe ich einen sehr interessanten Artikel über Sheabutter gelesen, worin steht wie gesund und Vitaminhaltig diese für die Haut ist, genau meine Ansicht.. denn meine Haut hat sich seit gebrauch dieser Creme zum Guten verändert.

Laßt euch also inspirieren und fang einfach mal an zu rühren…..

doto

Erst informieren, dann rühren

wie ihr bereits alle wißt, beschäftige ich mich im moment auch mit Hautcreme rühren. Wie üblich gehen die ersten Produkte natürlich in die Hose bis man endlich schlau wird und sich gründlichst informiert.  Gestern abend habe ich mich bei den Aufrührern umgesehen und genau gelesen was eigentlich dahinter steckt eine gute Creme zu rühren.

Hier gibt es wesentlich mehr zu beachten als ich mir das vorstellte. Bei den Buttern die verwendet werden gehen bereits  bei einer Temeratur von 40 Grad die Wirkstoffe verloren, wohingegen die Öle bis zu 70 Grad erhitzt werden können.

Dann auch wiederum , arbeitet man zu heiß, wird es keine gute Konsistenz werden, denn es verbinden sich die Stoffe nicht mehr. Hier gibt es also doch mehr zu beachten als ich das bisher glaubte. Also habe ich mich wie gesagt gründlich eingelesen und als „kapiert“ die Theorie abgeschlossen.

Natürlich ließ es mir heute keine Ruhe , habe dann trotz Vorrat nochmals eine Creme angefangen nur um zu sehen ob ich diese Theorie jetzt in die Praxis umsetzen kann.

Siehe da…. die heutige Creme ist wie sie sein soll, schön fest, fluffig und ganz toll cremig. SUPER!!!

Mein Fazit: arbeite nie nach Rezept wenn du vom Stoff keine Ahnung hast….

doto

Zum Geburtstag

bin ich gerade dabei eine neue Hautcreme zu rühren. Eine meiner netten Arbeitskolleginnen hat heute Geburtstag, da dachte ich mir ist es eine schöne Gelegenheit daraus ein Geschenk zu machen. Die Creme wird nur aus Sheabutter, Mandelöl und Nachtkerzenöl bestehen. Ich schwanke noch etwas in der Duftrichtung, soll es etwas blumiges sein? etwas zitroniges? oder doch eher ein wenig herber? In der Flasche riechen alle Parfümöl sehr gut, das heißt aber nicht , das es in der Creme genauso sein wird.

Zitrone habe ich mal ganz ausgeschlossen, für mich persönlich kein Duft der ins Gesicht gehört. Momentan tendiere ich zu Maiglöckchen, ein schöner zarter blumiger Duft, der sicherlich auch ein wenig auf der Haut verweilen wird.

doto

Reißender Absatz

Meine Pfirsichcreme findet bei Freunden und Bekannten, ja selbst in der eigenen Familie reißenden Absatz.  Das ist auch der Grund warum ich immer noch nicht meine Mandelseife gesiedet habe, denn dieses Projekt dauert dann doch etwas länger und braucht auch mehr Vorbereitung.

Kommende Woche bin ich Eingeladen und muss dann noch mal ein wenig Nachschub an Creme produzieren, damit ich auch in diesem Freundeskreis ein wenig davon mitnehmen kann.

Diese neue Creme werde ich dann allerdings mit zarten Rosenduft herstellen, bin mal gespannt wie das duftet.

Werde euch natürlich darüber berichten.

doto

Pfirsichcreme

Heute kamen alle Zutaten für meine Creme. Nach einem kleinen Päuschen nach dem Dienst habe ich gleich angefangen zu rühren.

Am Schluß ist es doch soviel geworden, daß ich noch einige alte Tiegel zusammen suchen mußte um die Creme zu verschließen. Jetzt steht sie im Kühlschrank und wartet darauf getestet zu werden.

Die Konsistenz sah bereits ordentlich aus , nur vom Duft her bin ich etwas enttäuscht, aber warten wir mal ab.

doto